PMS, Akne, unregelmässige Perioden? Weshalb die Pille nicht die Lösung ist!

Wenn mich junge Frauen in meiner Praxis aufsuchen und mich um Rat aufgrund von PMS, starken Regelblutungen oder Akne fragen, lautet eine meiner Empfehlungen: Nimm nicht die Pille!

Die Pille erhöht das Risiko für Blutgerinnsel und Brustkrebs. Dies ist ein guter Grund, sie zu vermeiden, doch es gibt einen weiterer Grund: die Pille stört Deinen Hormonhaushalt. Sie bewirkt, Gewichtszunahme, Depressionen, Blaseninfektionen und Scheidenpilze sowie abnorme Pap-Abstriche. Die Pille unterdrückt die körpereigenen Hormone und vermindert die Libido.

More...

Heutzutage wird immer noch oft die Pille an junge Frauen verschrieben, um Hormonstörungen zu beheben . Die "hormonähnlichen" Substanzen in den Pillen sollen angeblich unseren Hormonhaushalt wieder regulieren, doch nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein.

Die synthetischen Hormone der Antibabypille sind molekular ähnlich der menschlichen Hormone, aber sie sind nicht identisch. Selbst kleinste Abweichungen in der Hormonstruktur bewirken einen großen Unterschied in unserem Körper.

Viele meiner Klientinnen berichten mir, dass sie die Pille genommen haben um ihre "Menstruation zu regulieren". Ja, diese Strategie funktioniert vorübergehend auch, doch die Pille führt langfristig zu einem Hormonungleichgewicht. Mit Hilfe der Pille Menstruationsprobleme zu behandeln, ist vergleichbar damit, wenn im Auto auf dem Amaturenenbrett eine Warnlampe aufleuchtet und Du sie mit schwarzem Klebeband abdeckst. Aus den Augen aus dem Sinn. Anstatt der Ursache auf den Grund zu gehen, wird ein Symptom unterdrückt und führt danach zu anderen Beschwerden.

Kann die Pille unregelmäßige Menstruationen regulieren?

Die zugrunde liegenden Ursachen unregelmäßiger Perioden kann durch die Pille nicht behoben werden. Sobald die Pille abgesetzt wird, beginnen die Unregelmässigkeiten wieder. Bei einigen Frauen kann es bis zu 2 Jahren gehen, bis ein normaler Zyklus nach Absetzen der Pille wieder eintritt. Dies gilt vor allem für Frauen die unter PCOS leiden. Die Pille verschlimmert dem PCOS zugrunde liegende Insulin-Ungleichgewicht sogar noch, was wiederum zu einem Teufelskreis führt.

Gerade Jugendliche sind besonders gefährdet. Wenn eine junge Frau mit der Einnahme der Pille beginnt, bevor ihre Periode in regelmäßigen Abständen kommt, kann es sein, dass sie für den Rest ihres Lebens mit unregelmäßigen Zyklen zu kämpfen hat. Es ist normal, dass Jugendliche anfangs zu unregelmäßigen Perioden neigen und noch lange kein Grund, sofort mit der Pille zu beginnen.

Ist die Antibabypille die Lösung gegen Akne?

Die Pille kann Akne zum verschwinden bringen, aber das bedeutet nicht, dass die Akne aufgrund eines Hormonmangels entstanden ist. Wahrscheinlicher ist es, dass die Akne aufgrund einer Milchunverträglichkeit oder auf ein Zuviel an Zuckerkonsum oder aufgrund eines Zinkmangels hervorgerufen wurde. Auch Stresshormone können eine Rolle spielen. Die synthetischen Östrogene in der Pille kaschieren das zugrunde liegenden Hormon- oder Ernährungsungleichgewicht und sobald die Pille abgesetzt wird, kommt die Akne wieder zurück. Das kommt daher, weil die Hormonrezeptoren deiner Haut "süchtig" nach den synthetischen Östrogen geworden sind. Es kann Monate dauern, bis sich das Hautbild reguliert und viele Frauen überlegen sich deshalb wieder mit der Pille zu beginnen. Dies aber heilt die Akne nicht, sondern unterdrückt sie nur.

Häufige Erkrankungen wie PCOS, Akne, PMS rechtfertigen die Einnahme der Pille nicht. Diese Krankheiten reagieren sehr gut auf Ernährungsumstellungen, Nahrungsergänzungen und Lebensstilveränderungen, damit das hormonelle Ungleichgewicht wieder ins Lot gebracht werden kann.

Wie sieht es mit der Verhütung aus?

Es ist bis heute so, dass es kein optimales Empfängnisverhütungsmittel für alle gibt. Es muss zwischen gesundheitlichen Risiken, der Sicherheit und individuell empfundenen anderen Nachteilen abgewogen werden. Aus meiner Sicht sind die besten Verhütungsmethoden Kondome, IUP und Symptothermale Methode. Die beiden letzteren erfordern nebst Disziplin, die Bereitschaft, sich mit dem Körper auseinanderzusetzen. Wenn man es richtig macht, sind sie so effektiv wie die Pille.

Falls Du irgendwelche Fragen hast, oder Du über Deine Erfahrungen mit der Pille berichten möchtest, so freu ich mich über Deinen Kommentar.

Alles Liebe,

Tatjana

About the Author Tatjana Garcia

Tatjana Garcia ist Expertin im Bereich Transformation & Zellheilung. Ihre Passion liegt darin, Menschen wieder in ihre physische und psychische Gesundheit zu bringen. Die Hauptschwerpunkte bilden chronische Erkrankungen wie, Allergien und Unverträglichkeiten, Menstruations- und Hormonstörungen sowie Burnout.

follow me on:

Leave a Comment:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen